Simulation der Jahreszeiten

Zur Simulation des Sonnensstands für die unterschiedlichen Jahreszeiten auf der Erde gibt es einen Jahreszeiten-Simulator, welcher vom Nebraska Astronomy Applet Project (NAAP) entwickelt wurde und sehr anschaulich ist. Obwohl der Simulator in englischer Sprache ist, sollte er von den Schülerinnen und Schülern problemlos bedient und verstanden werden können. Im linken Fenster wird der Umlauf der Erde um die Sonne dargestellt. Mit gedrückter Maustaste kann die Erde von Hand um die Sonne bewegt werden. Dabei zeigt die Erdachse immer in die gleiche Richtung. Im rechten oberen Fenster wird die Erde von der Seite gezeigt. Der Beobachter auf der Erdoberfläche lässt sich mit der Maus auf eine beliebige geographische Breite verschieben. Je nach Position des Beobachters verändert sich der Einfallswinkel der Sonnenstrahlen im Fenster rechts unten. Auf der Erdoberfläche wird mit einem gelben Halbkreis der Ort mit dem senkrechten Sonnenstand markiert. Im Schieber unten kann man den Tag im Jahr einstellen (z.B. 10. Februar). Eine Veränderung beim Tag führt dabei unweigerlich zu Veränderungen in allen drei Fenstern.


(Quelle: http://astro.unl.edu)

Zur Demonstration der Jahreszeiten könnte man den Beobachter auf die geographische Breite des Schulorts verschieben. Als Tag stellt man den aktuellen Tag und Monat ein. Die Sonne scheint jetzt je nachdem stärker auf die Süd- oder auf die Nordhalbkugel. Lässt man mit einem Klick auf “start animation” die Simulation laufen, so kann man sehr gut die Veränderung des Sonnenstandes und damit den Wechsel der Jahreszeiten beobachten.

Das NAAP hat weitere Simulatoren entwickelt, zum Beispiel für die scheinbare Sonnenbahn oder für die Mondphasen. Diese sind ähnlich einfach zu bedienen, wie der Simulator für die Jahreszeiten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*